Home Nachhaltigkeit bei der Commerzbank Über diesen Bericht

Der vorliegende Bericht zur unternehmerischen Verantwortung 2011 soll darlegen, wie die Commerzbank das Prinzip der unternehmerischen Verantwortung versteht und wie sie dieses Verständnis in ihren Geschäftsprozessen, ihrem Geschäftsmodell, gegenüber ihren Mitarbeitern sowie im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements umsetzt. Der Bericht richtet sich an alle Stakeholder der Commerzbank (siehe auch hier). Er bezieht sich grundsätzlich auf die Commerzbank AG im Inland und umfasst alle Aktivitäten im Berichtsjahr 2010. Darüber hinaus wurden relevante Ereignisse noch bis zum Redaktionsschluss am 30. Juni 2011 aufgenommen. Auch die Kennzahlen bilden, mit einigen entsprechend ausgewiesenen Ausnahmen, grundsätzlich das Berichtsjahr 2010 ab. Ausgewählte Konzerngesellschaften wie die BRE Bank, die comdirect Gruppe und die Eurohypo werden exemplarisch vorgestellt.

Transparente und vergleichbare Berichterstattung

Um eine bessere Vergleichbarkeit und damit höhere Transparenz zu erreichen, wurde auch der vierte Bericht nach den Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) G3 erstellt. Dies ist bereits der zweite Bericht zur unternehmerischen Verantwortung der Commerzbank, der von der GRI überprüft wurde und die Anforderungen der höchsten Kategorie „Anwendungsebene A“ erfüllt (siehe Seite U3). Gleichzeitig entsprechen die dargestellten Indikatoren den Anforderungen eines Fortschrittsberichts (Communication on Progress“) über den Stand der Umsetzung der zehn Prinzipien des UN Global Compact (UNGC). In einer tabellarischen Übersicht werden die erzielten Fortschritte bei den zehn UNGC-Prinzipien erläutert.

Qualitative und quantitative Berichtsinhalte: Auswahl und Aufbereitung

Bei der Auswahl der Inhalte ist die Commerzbank dem Grundsatz der Wesentlichkeit gefolgt und berichtet insbesondere über Themen, die für die Beurteilung ihrer Nachhaltigkeitsleistung von Bedeutung sind. Dazu wurde, wie in den GRI-Richtlinien vorgesehen, ein Wesentlichkeits- oder „Materialitäts“-Test durchgeführt. In einer zweitägigen Serie thematisch fokussierter Workshops wurde für die verschiedenen Unternehmenseinheiten der Commerzbank bewertet, welche Themen und Nachhaltigkeitsindikatoren sowohl für die Bank selbst wie auch für ihre Stakeholder von besonderer Bedeutung sind. Diese Themen bilden den Schwerpunkt des Berichts. Die Kennzahlen im Bericht sind – sofern nicht anders angegeben – für die Commerzbank AG in Deutschland dargestellt. Sie werden dezentral in den einzelnen Fachabteilungen erhoben beziehungsweise die Umweltkennzahlen durch das Umweltmanagementsystem erfasst und von der Abteilung Reputations- und Nachhaltigkeits-Management zusammengefasst.

Formale Aspekte

Im Interesse der Lesefreundlichkeit verzichten wir im Text auf geschlechtsbezogene Doppelungen. Auch auf die durchgängige Benennung der Rechtsformen der Konzernunternehmen beziehungsweise gemeinnützigen Einrichtungen wurde zugunsten der Lesefreundlichkeit verzichtet. Der Bericht zur unternehmerischen Verantwortung 2011 liegt in deutscher und englischer Sprache vor. Sämtliche Nachhaltigkeitsberichte sowie ergänzende und laufend aktuelle Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit finden Sie in unserem Internetportal „Nachhaltigkeit“ unter www.nachhaltigkeit.commerzbank.de.

Dieser Printbericht wird im zweijährigen Turnus veröffentlicht; der nächste Bericht erscheint im Jahr 2013. In den Zwischenjahren werden wesentliche Kennzahlen und relevante Entwicklungen in einem im Internet publizierten Statusbericht vorgestellt.

Zurück zu: Home Lesen Sie weiter: Editorial

Quickfinder

Verlauf